Bodenkartierung und Bodenbewertung

Die ersten Schritte des Bodenschutzes sind qualifizierte und quantifizierte Bestandsaufnahmen in Form von Bodenkartierungen und Bodenbewertungen. Im Rahmen der Bodenkartierung führen wir für Sie folgende Leistungen durch:

  • Reliefanalyse und Interpretation der geomorphologischen und geologischen Situation
  • Bodenkartierung nach KA5 mit dem Schlagbohrstock bis 1 bzw. 2 m Tiefe
  • Aufnahme und Beprobung von Leitprofilen
  • Entwicklung einer Bodenkarte
  • Definierung der Legendeneinheiten

Im Rahmen landschaftsökologischer oder naturschutzfachlicher Fragestellungen und Planungen führen wir für Sie bodenkundliche Detailkartierungen durch.

  • Aufnahme und Beprobung von Leitprofilen
  • Durchführung von bodenphysikalischen Grundanalysen
  • Bewertung der Böden und Deckschichten unter Berücksichtigung der hydro­geologischen Situation
  • Bereitstellung der Daten in gängigen Formaten zur Weiterverwendung in geo­graphischen Informationssystemen

zum Beispiel:

Erstellung von Konzeptbodenkarten TK 1 : 25.000 im Auftrag des Bayerischen Geologischen Landesamtes

Bodenkartierungen im Maßstab 1 : 5.000 in großflächigen Wasserschutzgebieten zur Ermittlung des Grundwasserschutzpotentials

Bewertung des Grundwasse­rschutz­potenzials der Böden für großflächige Wasser­schutz­gebiete kom­munaler Wasser­versorger und großer Zweckverbände

Bodenkundliche Grundlagenuntersuchungen für das Landschaftsentwicklungskonzept Region Main-Rhön: Aufnahme von repräsentativen Boden­pro­filen, Abgleich mit den Daten der Bodenschätzung und Ableitung bodenökologischer Kennwerte im Auftrag des Bayer. Landesamtes für Umweltschutz